wagenplatz basel

Schöne Neue Ordnung

Posted by in statements

Der Wohnbereich zieht auf 2500m2. Am heutigen Samstag, 31. Mai 2014 wird auf dem Wagenplatz rangiert. Um eine möglichst sinnvolle Anordnung von öffentlichen Projekten und Wohnbereich zu erreichen, stellen wir unsere Wagen auf eine dreieckige Fläche im nord-östlichen Teil der Brache. Dadurch kann für uns wichtige Infrastruktur erhalten bleiben und der Wohnbereich steht nicht direkt an der Uferstrasse. Der Kulturraum Uferlos, die Hafenscharte, der öffentliche Spielplatz, die Grillstelle für das Quartier und der Gästebereich mit öffentliche Küche sind immer noch von der polizeilichen Räumung bedroht.  

Petitionsübergabe

Posted by in hafen

Morgen 30. Mai wird  die Petition “Gemeinsame Zukunft auf dem Ex-Migrol-Areal” überreicht. Wir treffen uns um 14:00 Uhr vor dem Rathaus, um 15:00 Uhr ist die offizielle Übergabe. Insgesamt wurden 3127 Unterschriften eingereicht und das in 3 Tagen! Wir freuen uns euch zu sehen. Online Petition Druckversion Ausgefüllte Bögen können zum Rathaus mitgebracht werden

Stellungsnahme von Heidi Mück zur Medienmitteilung von ShiftMode

Posted by in hafen

Sehr geehrte Damen und Herren Es erstaunt mich nun doch sehr, wie die vergangenen und aktuellen Ereignisse  rund um die Ex-Migrol Brache verschieden interpretiert werden und ich finde es bedauerlich, dass nun mittels Medienmitteilung kommuniziert wird, anstatt weiterhin auf dem Verhandlungsweg nach Lösungen zu suchen, damit alle Interessengruppen auf diesem Areal existieren können. Der Verein ShiftMode präsentiert in seiner Medienmitteilung eine Chronologie, die den eigenen Interessen entgegen kommt, das ist durchaus verständlich. Trotzdem erlaube ich mir, als den Wagenleuten nahestehende Quartierbewohnerin und Politikerin, die bei einigen Schritten im bisherigen Prozess…read more

0

5.000qm

Posted by in hafen

Wir haben feststellen müssen, dass von unseren Verhandlungspartnern sowie Teilen der Medien nach wie vor verbreitet wird, wir seien nicht kompromissbereit. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, unseren Kompromissvorschlag einseitig umzusetzen. 2013 wurde den Besetzern des Platzes eine Fläche von 6000m² von den Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) zur Verfügung gestellt, von der damals grosse Teile noch leer waren. Die seitdem gewachsenen Projekte umfassen nicht nur gemeinschaftliches Wohnen in einer besonderen Form, sondern auch viele öffentliche, gemeinnützige Projekte im Sinne einer Zwischennutzung (z.B. Werkstätten und eine umkommerzielle Bar), die gemeinsam aufgebaut…read more

Am besten selbst gedruckt

Posted by in hafen

Hier könnt ihr den aktuellen Falt – und Infoflyer downloaden und gleich selber ausdrucken. Viel Spass beim Verteilen. faltflyer

0

JETZT GEHTS RUND!

Posted by in uncategorized

Ab Montag drohen die Zwischennutzer Scope und Shift Mode mit rechtlichen Konsequenzen und schaffen somit die Grundlage für eine Räumung des Hafenplatzes. Trotz mehreren Lösungsvorschlägen unsererseits und der signalisierten Kompromissbereitschaft, bestehen die Zwischennutzer sowie Verwaltung und Regierung darauf, dass wir bis am Montag 26.05.2014 den Platz bis auf die zugesprochenen 2500 m2 frei geben sollen! Für uns ist dies nicht zu bewerkstelligen. Auf dieser Fläche ist ein Weiterbestehen und somit die Existenz nicht mehr möglich. WIR BLEIBEN ALLE! Darum rufen wir auf, ab heute 24.05.2014 zum Hafenplatz zu kommen, wir…read more

fakten

Posted by in uncategorized

Ende März demonstrierten wir gemeinsam für den Erhalt des Hafenplatzes und gegen eine abstruse Idee von Fussballplätzen auf dem Ex-Migrol Areal. Zwei Monate später finden wir uns in derselben Situation wieder, gefährdet durch Parkplätze der Scope. Auf Diskussionen in Medien und Politik folgte Mitte April der Regierungsratentscheid, welcher besagt, dass sich der Hafenplatz auf eine Fläche von 2500 m2 (was einem Drittel der heutigen Fläche entspricht) zu verkleinern hat um vorerst weiterbestehen zu können. Ein absurder Entscheid, denn ein Weiterleben ist für uns so nicht möglich. Mit dem von der…read more