chronik

Seit dem Sommer 2011 waren wir schon an verschiedensten Orten zu hause. Hier ein Überblick.

aktuell: Uferstrasse 40 (Hafenareal)

Nun leben wir seit dem 29. März 2013 wieder im Hafenareal, diesmal an der Uferstrasse 40.

IMG_0025-003

 IMG_4398

IMG_0029-002 Kopie

U40

 

Freiburgerstrasse 7 again

März 2012 bis März 2013

F7_2

Ein Jahr lebeten wir im zu kleinen und schattigen Hinterhof. Als der Vertrag auslief und nicht mehr verlängert wurde, mussten wir weiter. Wir fanden keine legal gregelte Lösung. So entschieden wir uns eine Brach im Hafen zu besetzten.

 

NT-Areal

Dezember 2011 bis März 2012

Der Aufenthalt an der Freiburgerstrasse zog sich in die Länge und die Bemühungen um neue Standorte fruchteten nicht. Deshalb zogen wir Anfang Dezember aus dem schattigen Hinterhof aufs NT-Areal. Hier wurde uns anfangs eine Perspektive bis in den Sommer versprochen. Wir waren schon dabei, einen Gebrauchsleihvertrag auszuhandeln, da kam die Einsprache von ProNatura. Wir befinden uns in einer seit 2005 definierten Naturschutzzone. Obwohl wir zu Verhandlungen und Entgegenkommen bereit sind (z.B. gewisse Bereiche meiden, im Unterhalt des Naturschutzgebiets mithelfen o.Ä.) scheint eine gemeinsame Lösungssuche ausgeschlossen. Wir suchten das Gespräch mit Michael Zemp (Fachstelle für Natur- und Landschaftsschutz). Es war unser Anliegen, tolerierbare Möglichkeiten auszuarbeiten. Wir hätten nach dem Gespräch wieder von Ihm hören sollen, ungefähr zwei Wochen später bekamen wir von Olivier Wyss (Kantons- und Stadtentwicklung) per Mail folgende Absage: „Die Möglichkeit vor Ort auf bestehendem Standort zu bleiben, im gegenseitigem Einvernehmen und mittels Absperrungen und Unterhaltspflichten eurerseits, wurde nochmals geprüft. Dies ist nicht möglich aufgrund der von Michael Zemp bereits mitgeteilten Situation.

 

Hinterhof an der Freiburgerstrasse 7

Ende September bis anfangs Dezember 2011

Unter der Bedingung, dass rasch ein neuer Standort gefunden werden müsse, zogen wir Ende September provisorisch in einen Hinterhof an die Freiburgerstrasse 7. Während dieser Zeit investierten wir viel Energie in die Suche nach neuen Plätzen.

 

Uferstrasse 80 (Hafenareal)

Ende August bis Ende September 2011

Ende August sind wir auf die Brache an der Uferstrasse 80 im Hafenareal eingefahren. Mit der Hafenverwaltung (Hans-Peter Hadorn) sowie mit der Stadt (Christoph Brutschin) liefen zahlreiche Verhandlungsgespräche über eine mögliche Nutzung. Obwohl dieser Ort in den kommenden Jahren für Zwischennutzungen zur Verfügung stehen soll, wollte dort ein Wagenplatz nicht toleriert werden. Die Zwischennutzungen wollen von Seiten der Hafenverwaltung und der Stadt „strukturiert“ werden. Und die Uferstrasse 80 liegt in der Industriezone, in welcher nur in Ausnahmefällen gewohnt werden darf. Ende September wurde uns mit Räumung gedroht.